top of page

FDP: Bei den Liberalen hat es eine sogenannte Promi-Kandidatur auf den zweiten Platz geschafft. Thierry Carrel, schweizweit bekannter Herzchirurg und seit kurzem Gemeinderat von Vitznau, würde nachrücken, sollte der 64-jährige Peter Schilliger während der Legislatur zurücktreten.

PRESSESTIMMEN nach dem Wahlsonntag

Gewählt

Peter Schilliger 20 140

Nicht gewählt

Thierry Carrel 19 740

 

Thomas Meier 18 512

Jacqueline Theiler 16 875

Sibylle Boos-Braun 14 433

Andreas Bärtschi 14 104

Bernhard Aregger 13 942

Martin Birrer 13 514

Karin Bührer 12 581

Der bekannte Herzspezialist Thierry Carrel hat die Wahl in den Nationalrat knapp verpasst, aber ein beachtliches Ergebnis erzielt. Hinter dem bisherigen FDP-Vertreter Peter Schilliger landete Carrel auf dem ersten Ersatzplatz. Der Starchirurg kann sich damit trösten, dass er bereits ein politisches Amt innehat. Seit diesem Jahr sitzt Carrel im Gemeinderat in Vitznau. Er verlegte vor bald drei Jahren seinen Lebensmittelpunkt von Bern in die Gemeinde am Vierwaldstättersee, wo er in zweiter Ehe mit SRF-Moderatorin Sabine Dahinden wohnt.

Herzchirurg Thierry Carrel bleibt ein FDP-Ersatzplatz.

Von einer grossen Erleichterung spricht auch Schilliger. «Ich weiss, wie es sich anfühlt, sein Mandat zu verlieren.» Nachdem er 2012 für den verstorbenen Otto Ineichen nachrückte, wurde er 2015 abgewählt und konnte 2020 erneut wegen eines Todesfalls nach Bern zurück, diesmal für Albert Vitali.

Fast hätte sich das Szenario einer Abwahl wiederholt. Zeitweise liegt der Lehner-Versand-CEO Thomas Meier vorne, dann liefert sich Schilliger ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem bekannten Herzchirurgen und Vitznauer Gemeinderat Thierry Carrel. Letztlich unterscheiden sie nur 400 Stimmen, Schilliger wird mit deren 20 140 bestätigt. Trotzdem sagt er: «Das Wahlergebnis ist okay. Mit meinem Sieg bin ich zufrieden, mit dem Gesamterfolg der Partei aber nicht.»

Schweizer Illustrierte

22.September 2023

Er isch mit em Velo da

Bildschirmfoto 2023-10-04 um 17.14.53.png

Gastbeitrag
zu Scheinlösungen für den Klimaschutz
Luzerner Zeitung

11.September 2023

Gelber Riese im grünen Wald

(...) Der Gelbe Riese fühlte sich schlauer: Er kaufte von einem sächsischen Hochadeligen in Ostdeutschland ein Stück Wald in der Grösse der Gemeinde Zug (2400 Hektaren) und lässt sich das, was der Wald, der 40 Jahre DDR-Raubbau hinter sich hat, mutmasslich der Atmosphäre an Treibhausgasen entzieht, am eigenen Netto-Null-Ziel anrechnen. (...)

28.August 2023

Hat der Gotthard-Basistunnel
die Relevanz verloren?

Kritische Gedanken zur Entgleisung eines Güterzugs im Neat-Tunnel und die Frage: Warum wird dieses Ereignis - trotz seinen gravierenden Folgen - öffentlich heruntergespielt?

nau.ch
- KOLUMNE

18.August 2023

Thierry Carrel: Das sind mögliche Lösungen, damit uns Schweizer Ärzte nicht ausgehen!

Nau_kol_180823.jpg

Bote der Urschweiz - KOLUMNE

9.August 2023

Bloss kritisieren oder besser
mitgestalten?

Vor einiger Zeit sagte mir ein Patient,
den wir in extremis gerettet
hatten: «Jeder, der am Rande des
Grabes gestanden hat und gerettet
wurde, macht sich Gedanken. Ich bin
der Medizin und den Mitmenschen
dankbar. Seither ...

NZZ

Juli 2023

Die Strafanzeige ist unangebracht

Eine neue Methode der Herzentnahme für Transplantationen hat zum Angriff gegen die Ärzte geführt. Die Anschuldigungen sind unbegründet und zeugen von grossem Unwissen
der Kläger.

Gastkommentar von Thierry Carrel

medinside.ch

4.August 2023

Thierry Carrel hat sich nicht zurückgezogen

Thierry Carrel schreibt aus Usbekistan, dass er sich nicht aus der Medizin
zurückgezogen hat. Er operiere dort mit Paul Vogt ehrenamtlich viele herzkranke
Kinder.

medinside.ch

20.Juli 2023

Neue Aufgabe für Herzchirurg Thierry Carrel

Der bekannte Herzchirurg verfasst neu eine neue Kolumne. In der ersten Ausgabe schreibt er über den Klimawandel und die Gesundheitsversorgung.

nau.ch - KOLUMNE

Juli 2023

Thierry Carrel: «Politik müsste offenes Ohr für Wissenschaft haben»

Der Luzerner Arzt

Juli 2023

Brennende Fragen an
Prof. Thierry Carrel,
Nationalratskandidat

Luzerner Zeitung

April 2023

Der bekannte Herzspezialist Thierry Carrel ist
seit fünf Monaten Gemeinderat in Vitznau. Das
hat unter anderem mit seiner Grossmutter zu
tun. Einer Kandidatur für den Nationalrat ist der
gebürtige Fribourger nicht abgeneigt

Starchirurg als Gemeindepolitiker: «Ich ordne mich ins Team ein»

Der Zürcher Tagesanzeiger

April 2023

«Da stehe ich: Der offene Brustkorb. Vor mir das frische Herz, das nicht funktioniert.»
 

Der Herzchirurg über seinen abrupten Abgang beim Zürcher Unispital, Emotionen im Job, frustrierte Jungärztinnen und -ärzte und überrissene Erwartungen der Patienten.

Bote der Urschweiz

Februar 2023

Heute bin ich «Freelancer»

Herzchirurg Thierry Carrel referierte bei den Liberalen in Gersau

SRF1 - Regionaljournal Zentralschweiz

Dezember 2022

Spitzenarzt macht Dorfpolitik

 

Herzchirurg Thierry Carrel sucht jetzt Wohnungen für Geflüchtete

Er gilt als Kapazität in der Herzmedizin – doch als Gemeinderat von Vitznau hat Thierry Carrel plötzlich ganz andere Aufgaben.

Hilfe für Bedürftige in der Schweiz

winterhilfe20_edited.jpg

Zentralpräsident Winterhilfe Schweiz

An der (virtuell ausgetragenen) Delegiertenversammlung vom 6.November 2020 wurde ich zum Zentralpräsidenten der "Winterhilfe Schweiz" gewählt, die sich seit Jahrzehnten gegen die Armut in der Schweiz engagiert und wertvolle Hilfe leistet.

bottom of page